• label1,label2

SWAB-Treffen am 10.11.2020

Liebe Leute vom SWAB,
liebe Interessierte,

ich lade Euch herzlich ein zu einem SWAB-Treffen am Dienstag, 10.November 2020 in der Disharmonie in
Schweinfurt, Beginn 19.00 Uhr. Bitte meldet Euch im Vorfeld bei mir an. Und: Nase-Mund-Schutz nicht vergessen!

Es gibt einige Themenschwerpunkte:

- das „Aus“ für den Salzstock in Gorleben - ein Grund zur Freude! Edo und ich waren übrigens am 04.10.  zur Kundgebung „Gorleben lebt“ dort, Edo war von der BI Lüchow-Dannenberg als Redner eingeladen.

- das weitere Ergebnis der Veröffentlichung der möglichen Teilgebiete durch die BGE (und die speziellen Bayerischen Reaktionen, siehe Söder, Glauber)

- Kritik an Freimessung/ Freigabe von AKW-Abrissmaterial, Kritik an Deponierung und Verbrennung  - ein Thema, dass bundesweit für Unruhe sorgt, BIs gründen sich neu, weil Menschen sich um ihre Gesundheit sorgen;
  In der Region um Schwandorf regt sich Widerstand wegen der Verbrennung von radioaktiv belasteten Materialien aus den AKWs ISAR 1, ISAR 2 und Grafenrheinfeld;

- das SWAB hat bereits vor der Abschaltung des AKW die Forderung nach einem Begleitgremium „Runder Tisch“ -zur transparenten Öffentlichkeitsbeteiligung für den Rückbauprozess aufgestellt - das wurde bisher nicht angeboten. In Grohnde z.B. wird ein solches Gremium schon 1 Jahr vor der    AKW-Abschaltung vom dortigen Landkreis eingerichtet. Betreiber ist auch dort PreussenElektra. Wir wiederholen unsere Forderung.

- Erfahrungen aus der Auftaktveranstaltung der Fachkonferenz Teilgebiete am 17. / 18. Oktober (Digitales Format);
  wer mag, kann sich noch bis zum 16.Oktober anmelden (bei der BGE)

Ich hoffe sehr, dass das geplante physische Treffen tatsächlich stattfinden kann und freue mich auf Euch.

Herzliche Grüße Babs Günther
für das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft (SWAB)