Castor-Reparaturkonzept

Am 11.05.2016 veranstaltete das Schweinfurter Aktionsbündnisses gegen Atomkraft (SWAB)
in der „Disharmonie“  in Schweinfurt einen Vortrag mit Diskussion über das fehlende
„Castor-Reparaturkonzept im Atomkraftwerk Grafenrheinfeld“. Die Aussagen gelten bundesweit.
Im Norden von Deutschland sind lediglich die Wand- und Deckenstärken der so genannten Zwischenlager
größer.

Dr. Wilfried Attenberger (stellvertretender Vorsitzender des Landesarbeitskreis Energie und Klima des
BUND Naturschutz Bayern e.V.) erläuterte sehr anschaulich, warum das vorgesehene Reparaturkonzept
für beschädigte Castoren unbefriedigend und sogar gefährlich ist!

Auf der Homepage des BN Schweinfurt finden Sie den Vortrag und weitere Infos:

bund